Webfactory Logo
Suchlupe
English

Tele2 Arena in Stockholm

In Stockholm entsteht zurzeit ein modernes multifunktionales Stadion. So werden neben nationalen und internationalen Fußballspielen hier z.B. auch Reit- oder Motorsportveranstaltungen, Konzerte und Messen stattfinden. Solch unterschiedliche Events lassen sich nur mit moderner Gebäudeautomation realisieren, da die Anforderungen an Klimatisierung und Beleuchtung nicht nur hoch sind, sondern je nach Veranstaltung auch beträchtlich variieren. Dass die komplexe Anlage einfach bedienbar bleibt und es nicht zu Fehlern kommt, dazu trägt eine leistungsfähige Prozessvisualisierung bei. Sie wird nicht nur den funktionellen Anforderungen der unterschiedlichen Gewerke gerecht, sondern lässt sich gleichzeitig auch komfortabel und intuitiv bedienen.

Stadien wie die Tele2 Arena mit einer äußerst vielfältigen Nutzung stellen hohe Ansprüche an die Gebäudeautomation und die Visualisierung. Neben der Berücksichtigung der architektonischen Anforderungen gilt es, weitere hohe Ansprüche an die Gebäudeautomation zu erfüllen: Speziell bei Räumlichkeiten, die von vielen Menschen gleichzeitig besucht werden, ist die automatische Klimatisierung wichtig, um schlechte Raumluft, Kondenswasserbildung und Hitze sowie andere negative Erscheinungen zu vermeiden. Zusätzlich kommen weiteren Funktionen wie z. B. Alarmmeldungen oder Beleuchtungsszenarien eine entscheidende Bedeutung zu, und last but not least müssen auch Sicherheitsaspekte berücksichtigt werden und die Anforderungen an die Verfügbarkeit sind hoch.

Komplexe Automatisierungslösung

Für die komplette Gebäudeautomation der Tele2 Arena verantwortlich ist die schwedische Firma Nordomatic, die als Spezialist für die Erstellung und Implementierung maßgeschneiderter, IT-basierter Anlagenüberwachungslösungen gilt (vgl. Über Nordomatic). Besonders aufwändig sind Heizung, Klimatisierung und Belüftung des Stadions. Hier sind 24 Siemens S7-Steuerungen im Einsatz. Insgesamt gilt es dafür 30.000 Datenpunkte zu verwalten und etwa 6.000 Ein-/Ausgangssignale. Hinzu kommen Fahrstuhlsteuerungen, Überwachungskameras, Infotafeln, Rolltreppen und Türsysteme, die in die Gebäudeautomation integriert werden müssen. 

Gesamte Story herunterladen

Nach oben