Webfactory Logo
Suchlupe
English

German Solar AG Cottbus

Ende letzten Jahres ging das letzte Teilfeld ans Netz, womit die Maximalleistung der Anlage von 8 MWp erreicht ist. Damit Betreiber und Investoren sicher sein können, dass aus dem vorhandenen Sonnenlicht stets das Optimum an Energie herausgeholt wird, entwickelte WEBfactory eine webbasierte Fernüberwachung, die jederzeit Einblick in die Anlage gibt.

Federführend bei Planung und Bau des Solarpark Zerre auf dem ehemaligen Kraftwerksgelände Trattendorf war die GermanSolar AG. Der Solarpark wurde innerhalb von acht Monaten auf einem 20 ha großen Baufeld errichtet und besteht aus acht Teilparks mit einer Leistung von jeweils ca. 1 MWp (Megawatt peak – Maßeinheit für die maximale Leistung). Während der gesamten Planung, Entwicklung und Realisierung des Projektes legte man besonderes Augenmerk auf Naturschutzbelange, weshalb der Park in bewährter Holzständerkonstruktion aus märkischer Kiefer errichtet wurde.

Auf dieser langlebigen und dazu noch CO2-neutralen Konstruktion sind in zwei Reihen insgesamt 40.000 Solarmodule montiert. 564 Wechselrichter wandeln den erzeugten Gleichstrom vor der Netzeinspeisung in Wechselstrom. WEBfactory lieferte die notwendige Technik für das Erfassen und Überwachen der Betriebsdaten des Solarparks. 

Gesamte Story herunterladen

Nach oben